Schleifmittel Scheiben und Fächerscheiben

Schleifscheiben und Schleiffächerscheiben

AWUKO-Schleifscheiben eignen sich ideal zum Trockenschleifen vieler Oberflächen, bei denen die Qualität der Oberfläche von größter Bedeutung ist. Die Wahl des Trägertyps und der Kornart bestimmt im Allgemeinen, welches Produkt für die Anwendung am besten geeignet ist.

AWUKO Abrasives Wandmacher GmbH & Co. KG

Papier Schleifscheiben

Papierscheiben sind das traditionelle Trockenschleifprodukt für Umlauf- und Rotationsschleifer. Erhältlich mit Kleberücken- (Haftrücken) oder Klettrücken. Schleifscheiben mit dem Trägermaterial Papier gibt es in verschiedenen Größen, Lochmustern und Kombinationen (Kornarten und Bindemittel). Je nach Auswahl eignen sich Schleifscheiben auf Papierträger für die Entfernung von leichtem Material bis hin zur Veredlung von Oberflächen per Feinschliff von Holz, Kunststoff, Faserglas, Verbundwerkstoff sowie zum Glätten von Grundierung und Versiegelung. Für eine maximale Staubabsaugung gibt es verschiedene Lochformen, die für eine saubere Arbeitsfläche und ein angenehmes Arbeitsklima sorgen.

Papier Schleifscheiben

Gewebe Schleifscheiben

Schleifscheiben auf Gewebeträger, wie Baumwolle sind typische Schleifprodukte auf handgeführten Schleifmaschinen. Bestens geeignet für Metall- sowie Hartholzanwendungen. Häufig werden die Scheiben im Alltag in Verbindung mit einem Gummi-Stützkissen zur Erhöhung der Steifigkeit genutzt. Da sie eine höhere Reiß- und Kantenbeständigkeit bieten, werden die Gewebeschleifscheiben im Alltag an harten Werkstücken genutzt.

Gewebe Schleifscheiben

Fiber Schleifscheiben (Vulkanfiberscheiben)

Vulkanfiberscheiben sind klassische Schleifscheiben, die als besonders belastbar gelten. Die Schleifscheibe ist aus einer Harz-über-Harz-Konstruktion auf einer vulkanisierten Faserunterlage aufgebaut. Ideal für die Anwendungen auf festen Werkstücken wie Metalle z.B. Stahl. Vulkanfiberscheiben müssen unbedingt mit einem Stützteller, beispielsweise an Winkelschleifern, bedient werden. Da heutige Vulkanfiberscheiben in der Fertigung eine hohe Umweltbelastung darstellen, hat AWUKO ein neues Trägermaterial mit dem Namen AWUKO SGI entwickelt, das die Vorzüge der Vulkanfiberscheibe besitzt aber viel umweltverträglicher in der Herstellung der Materialien ist.

Vulkanfiberscheiben

Fächer Schleifscheiben (Fächerscheiben)

Fächerscheiben bieten eine große Vielseitigkeit beim Schleifen eines Werkstückes. Fächerscheiben bestehen aus rechteckigen Schleifmittelstücken, die auf einer starren Trägerplatte verklebt sind. Je nach Form der Rückplatte besitzt die Maschine (meist Winkelschleifer) eine gute Laufstabilität und ermöglicht ein gutes Handling. Fächerscheiben eignen sich gut zum Schleifen von Metallen.

Fächerscheiben

Surface Conditioning Schleifscheiben (Schleifvliesscheiben)

Vliesscheiben sind ideal für Anwendungen auf metallischen Werkstücken wie Edelstahl, oder Aluminium. Unbedingt müssen Surface Conditioning Schleifscheiben mit einem Stützteller betrieben werden. Sie bieten eine starke Reiß- und Kantenbeständigkeit und sind bestens für das Polieren von den o.g. Metallen geeignet.

Surface Conditioning Scheiben

Schaumstoff Schleifscheiben

Schaumstoffschleifscheiben werden meist für die Nassschliff-Endbearbeitung von Klarlacken, Lacken, Verbundwerkstoffen und Kunststoffen genutzt. Je nach Korngröße wird die Oberfläche des Werkstücks polierfertig vorgeschliffen. Der große Vorteil einer Schaumstoff Schleifscheibe ist der verformbare Schaumstoffrücken, der sich an jede Kontur anpasst.

Schaumstoff Schleifscheiben

Netz Schleifscheiben (Gitternetzscheiben oder Gitterleinen)

Gitternetzscheiben sind mit einem offenen Netzrücken ausgestattet, der eine maximale Staubabsaugung ermöglicht. Somit schaffen Sie eine sauberere und gesündere Arbeitsumgebung. Die Gitternetzscheiben haben eine hohe Standzeit und erzeugen ein feines Schleiffinish, das vor dem Polieren benötigt wird. Schleifgitter werden häufig für den Trockenbau verwendet.

Gitternetzscheiben